Der Dresdnerwolf


Jorge-Gomondai-Gedenktage vom 4. bis 7. April 2014

Vor 23 Jahren wurde der Mosambikaner, Jorge Gomondai, Opfer von Menschen die es nicht ertragen können, mit Menschen anderer Hautfarbe in einer Straßenbahn zu fahren. Die Erinnerung wach halten an diesen sinnlosen Tod aus rassistischen Motiven und Stellung zu beziehen gegen Fremdenfeindlichkeit und für ein friedliches Zusammenleben aller in Dresden lebenden Menschen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Religion, sind Ziele der Veranstaltungen, die der Vorbereitungskreis Gomondai-Gedenktage für 2014 plant. Oberbürgermeisterin Helma Orosz sagt dazu: „Ich lade alle Dresdnerinnen und Dresdner ein, an den Veranstaltungen teilzunehmen, um so unserem Willen Ausdruck zu verleihen, dass Dresden eine Stadt ist, in der die Würde des Menschen unantastbar ist“.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Dresden

Suchanfragen:

März 28th, 2014
Kategorie: Neuigkeiten

≡ Leave a Reply