Dresden eignet sich hervorragend für unvergessliche Städtereisen. Das attraktive „Elbflorenz“ ist reich an großartigen Sehenswürdigkeiten, idyllischen Stadteilen und überzeugt durch Gastfreundschaft und Herzlichkeit. Welche Besonderheiten während eines Aufenthalts in der ehemaligen Residenzstadt keinesfalls verpasst werden dürfen, wird im folgenden Beitrag erläutert. Zudem finden Sie hier praktische Tipps zur sächsischen Landeshauptstadt.

Sehenswürdigkeiten und Schlösser

Dresden Yenidze Bild unter pixabay.com „Cernunnos“
Dresden Yenidze Bild unter pixabay.com „Cernunnos“

Die Symbiose aus Tradition und modernen Einflüssen ist in Dresden überaus gelungen. Während Freunde der Architektur beim Begutachten der Barockstadt ins Schwärmen geraten, kommen Kulturliebhaber gleichermaßen auf ihre Kosten. Zu den architektonischen Anziehungspunkten gehört beispielsweise die alte Zigarrenfabrik Yenidze. Nahe des Kongresszentrums angesiedelt, wurden in dem üppigen Gebäude früher hochwertige Zigarren hergestellt. Heute wird es von Unternehmen als Bürokomplex genutzt. Die Yenidze dient aber nicht nur als repräsentativer Sitz für Firmen, sondern gleichzeitig als angesagte Adresse für kulinarische Genussmomente. Internationale und sächsische Küche wird im Restaurant unter der monumentalen Kuppel serviert. Weitere Informationen zur sogenannten Tabakmoschee erhalten Sie unter yenidze.eu. Nicht weniger bemerkenswert ist die Gläserne Manufaktur von VW. Der Automobilhersteller Volkswagen erlaubt es Besuchern die Fertigung von Fahrzeugen aus nächster Nähre zu beobachten. Lediglich eine Grasfront trennt die Zuschauer von der Produktionshalle.
Weitere Sehenswürdigkeiten:

 

  • Der Große Garten: Dieser Park am Rande der Innenstadt begeistert mit seiner barocken Gartenbauweise. Die Anlage ist bemerkenswert gestaltet und einen Besuch wert. Sie beherbergt den Dresdner Zoo und das Sommerpalais. Da der Große Garten mit rund 1,8 Quadratkilometern relativ umfangreich ist, können Sie die Dresdner Parkeisenbahn zur Erkundung des Geländes nutzen. Die dekorative Liliputbahn fährt durch die Parkanlage und versprüht historischen Dampflokomotiven-Charme. Weitere Details zur Parkeisenbahn haben wir hier in einem separaten Beitrag zusammengefasst. Im Zoologischen Garten dürfen Sie sich auf mehr als 2.000 Tiere und insgesamt 300 Arten freuen.
  • Die drei Elbschlösser: Von den Elbschlössern aus profitieren Besucher von einzigartigen Panoramen. Am Dresdner Elbhang zu finden, lässt sich die Elblandschaft von den sogenannten Albrechtschlössern hervorragend überblicken. Neben dem Schloss Albrechtsberg sind die Villa Stockhausen und das Schloss Eckberg erwähnenswert. Zum Schloss Albrechtsberg heißt es auf dem Stadtportal unter dresden-online.de: „Das Schloss wurde nach den Vorbildern der römischen Renaissance und dem Stil Berliner Spätklassizismus gebaut. Ganz besonders reizvoll ist die Südseite des Schlosses mit einer oberen und einer großflächigen unteren Terrasse mit Säulenhalle und einem Wasserbecken.“ Das Schloss sollte bei keiner Dresden-Tour fehlen. Die Villa Stockhausen befindet sich auf dem Hegewaldschen Weinberg und ging aus dem Zweiten Weltkrieg glücklicherweise unbeschadet hervor. Schloss Eckberg bekam seinen Namen aufgrund des Standortes am Rande des Elbhangs. Im Gegensatz zur Villa Stockhausen kam es bei diesem Schloss zu einem zunehmenden Verfall. Seit der vollständigen Renovierung 1985 dient es als Hotel. Heute ist es als luxuriöseste Adresse der Stadt bekannt.
Dresden Elbschloss Bild unter pixabay.com „Richti05“
Dresden Elbschloss Bild unter pixabay.com „Richti05“

Der Besuch der drei Elbschlösser und ein Abstecher in den Großen Garten ist nicht nur für Familien mit Kindern eine Reise wert. Gruppen und Paare werden von den außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten gleichermaßen überzeugt sein. Auch Geschäftsleute, die nur wenige Tage vor Ort sind, sollten die Gelegenheit nutzen und einige private Ausflüge unternehmen. Sollte während einer Geschäftsreise oder einer individuellen Städtereise keine Begleitung verfügbar sein, muss auf Gesellschaft nicht verzichtet werden. Der seriöse Begleitservice seriöse Begleitservice Target Escorts vermittelt diskret und zuverlässig Begleitungen für verschiedene Gelegenheiten, die über Ortskenntnisse verfügen und das Vorhaben mit wertvollen Insidertipps zu Dresden perfektionieren können. Mit der Dresden-Card können Sie außerdem von diversen Ermäßigungen profitieren und sich viele Vorteile sichern. Im Preis inklusive ist ein geführter Altstadtrundgang. Die aktuelle Welcome Card kann unter dresden.de angefordert werden.

Historische Altstadt & Neustadt

Dresden Frauenkirche Bild unter pixabay.com „tpsdave“
Dresden Frauenkirche Bild unter pixabay.com „tpsdave“

Romantische Stunden lassen sich in der historischen Altstadt erleben. Das Flair, as von diesem Stadtteil ausgeht, lädt zum Genießen und Verweilen ein. Die prunkvollen Straßen und zahlreiche Gebäude aus der Renaissance prägen das Bild. Um die Altstadt aus der schönsten Perspektive betrachten zu können, sollten Sie den Elbbrücken einen Besuch abstatten. Von dort aus haben Sie beste Sicht auf die Dresdner Frauenkirche, das Grüne Gewölbe, die Schatzkammer, die Semperoper und vieles mehr. Die Neustadt bietet zum historischen Stadtteil einen markanten Kontrast. Sie gilt als kulturelles Szeneviertel und Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Architektonisch lohnt sich der Gang über die Königstraße. Nicht weniger attraktiv sind das Regierungsviertel und der Neustädter Markt.